Herzlich Willkommen bei Der Horchheimer SPD

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Tätigkeiten, Termine und Personen des SPD Ortsverein Horchheim. Gestalten Sie die Zukunft unseres Stadtteils mit. Werden Sie Mitglied bei der SPD Horchheim! Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen.

Insgesamt stehen wir für ein Klima der Toleranz, der Gerechtigkeit, der Wertschätzung und des positiven Miteinanders, sowie für eine soziale Politik.

 

 

 
 

Topartikel Fraktion SPD-Fraktion besuchen Horchheimer Kitas

SPD-Fraktion und SPD Osterhase besuchen Horchheimer Kitas

Angepasst an die aktuelle Lage erfolgte die Übergabe im Außenbereich der Kitas. Hier im Kindergarten Regenbogen.                                                                                                  Das Foto zeigt von links hinten: Ortsvorsteher Volker Janson, Nicole Anthes - Erzieherin -, Elisabeth Rolvien, Hans Herbert Rolvien und Edith Brodhäcker.                                         Die Erlaubnis zur Veröffentlichung liegt von allen Eltern vor.

 

Seit vielen Jahren ist es eine liebgewordene Tradition, dass der SPD-Osterhase mit seiner Ortsbeiratsfraktion die Horchheimer Kindertagesstätten Kleines Meer, St. Raphael, St. Bonifatius und Regenbogen besucht. Der Aktionstag ist immer eine gute Gelegenheit, mit den Erzieher*innen ins Gespräch darüber zu kommen, was aus ihrer Sicht gut läuft oder wo der Schuh vielleicht drückt.

Gerade weil in der aktuellen Pandemie von Kindern viel Verständnis und viele Einschränkungen abverlangt werden, war sich das gesamte SPD-Team mit ihrem Fraktionsvorsitzenden Hans Herbert Rolvien und Ortsvorsteher Volker Janson einig, dass der SPD-Osterhase, trotz Corona-Krise, im Einsatz sein muss und wird. Natürlich unter strengen Hygieneauflagen. 

Besonders in diesem Jahr nahm Ortsvorsteher Volker Janson diese Kurzbesuche zum Anlass, um sich bei den Kita-Mitarbeiter*innen für die geleistete Arbeit unter außerordentlich schweren Bedingungen zu bedanken. Hans Herbert Rolvien bedankte sich im Namen seiner Fraktion bei allen Mitarbeiter*innen für ihren unermüdlichen Einsatz für die Kinder und wünschte ihnen weiterhin viel Gesundheit, Durchhaltevermögen und politische Rückendeckung in dieser anstrengenden und ungewissen Zeit.

Das Jahr 2021 ist ganz anders und leider mit vielen herausfordernden und auch unangenehmen Einschränkungen, gerade auch in den Kitas verbunden. Die SPD-Fraktion konnte sich vor Ort überzeugen, dass diese unterschiedlichen Herausforderungen mit viel Engagement angepackt und Lösungen innovativ umgesetzt werden: „Hier wird verantwortungsvoll und umsichtig auf die neuen Gegebenheiten reagiert.“

Und nicht nur die Kinder freuten sich über den Ostergruß der SPD, denn neben den Ostereiern gab es eine schön gestaltete Ostergrußkarte und jeweils einen Büchergutschein im Wert von je 50 Euro, der in einer von Edith Brodhäcker liebevoll gebastelten österlichen Geschenkschachtel verpackt war. Und für alle Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätten gab es außerdem noch einen kleinen Blumengruß, mit viel Herz ausgesucht von Elisabeth Rolvien.

Für uns sind gute Kindergärten und Schulen entscheidend für Chancengleichheit. „Kinder haben ein Recht auf gute Bildung, Erziehung und Betreuung in Kindertagesstätten.“ Schön, dass wir in Horchheim so tolle Beispiele dafür haben.

 

Veröffentlicht am 20.04.2021

 

Aktionen Große Reinigungsaktion der Spielplatzpaten

Foto:SPD-Horchheim "Yolanda Palacios Stefan"

v.l.: Elisabeth Rolvien, Hans Herbert Rolvien, Edith Brodhäcker, Ernst Brodhäcker, Volker Janson

 

 

Areal vom Müll und Unrat befreit

Es ist schier unglaublich, was auf Spielplätzen alles so entsorgt oder zurückgelassen wird. Insgesamt vier Müllsäcke an Unrat und drei große Mörtelwannen sammelte die Hochheimer SPD auf dem Spielplatz in der Max-Planck-Straße ein. Vor mehr als 20 Jahren hat die Fraktion dort eine Patenschaft übernommen und sorgt sich um nicht nur um die Reinhaltung des Areals, sondern veranstalten ein jährliches Spielplatzfest, dass 2020aus bekannten Gründen ausfallen musste. Nach der Winterpause war es mal wieder Zeit für eine Grundreinigung Vorort. Die Horchheimer Sozialdemokraten staunten nicht schlecht, was sie diesmal alles vorgefunden haben. Zurückgelassene Alkoholflaschen, Glasscherben und sogar Glasbausteine wurden eingesammelt. Auch Betonplatten und Knochensteine wurden achtlos ins Gebüsch geworfen. Volker Janson schüttelt den Kopf. “Es ist unverantwortlich was in der Winterzeit alles dort entsorgt worden ist“. Fraktionsvorsitzender Hans-Herbert Rolvien ist ebenfalls erbost. „Vor allem die Glasscherben stellen eine Verletzungsgefahr dar.“ Auch einige Kaffeebehälter und Frauenschuhe wurden vorgefunden. Was die Müllutensilien auf dem Spielplatz zu suchen haben, ist völlig unverständlich. Oftmals wird dort der Aufenthalt von halbwüchsigen Jugendliche beobachtet, die arglos ihre Flaschen wegwerfen. Die SPD-Fraktion appelliert deshalb eindringlich an die Vernunft der jungen Leute. Die Verletzungsgefahr ist jetzt erst einmal gebannt.

 

Veröffentlicht am 19.03.2021

 

Aktionen Ein wichtiger Lichtblick!

Ein wichtiger Lichtblick!

SPD-Horchheim: Unterstützung bei der Vergabe von Impfterminen angeboten / Offenes Ohr für die Belange Älterer

Die SPD Horchheim unterstützte Menschen mit der höchsten Impfpriorität, insbesondere die über 80-Jährigen, bei der Online-Terminregistrierung für die Corona-Impfung. Die Über-80-Jährigen, die vom Land zur Corona-Impfung eingeladen waren, mussten entweder stundenlang in der Hotline warten oder online einen Termin buchen. „Hier fühlten sich viele überfordert, denn nicht jeder hat eine Mailadresse oder einen Internetanschluss. Wir halfen hier gerne, einen Online-Termin zu buchen“, so Ortsvorsteher Volker Janson.

Die SPD Horchheim hat hier vielen impfbereiten Bürgerinnen und Bürgern bei der Online-Registrierung über die offizielle Internetseite des Gesundheitsministeriums impftermin.rlp.de helfen können. 

Interessierte konnten dazu Mitglieder der SPD Horchheim telefonisch wochentags zwischen 14 und 18 Uhr anrufen und einen Termin für die Online-Registrierung absprechen. Zur Anmeldung wurden eine Reihe persönlicher Daten benötigt, die dann unter Beachtung der geltenden Richtlinien von den SPD-Helfern per E-Mail verschickt wurden. 

Wichtigen Beitrag leisten
Das SPD-Team mit Volker Janson, Ernst und Edith Brodhäcker, Elisabeth und Hans Herbert Rolvien, war sich einig: „Die Impfung ist gerade für ältere Menschen in Deutschland und Rheinland-Pfalz ein Lichtblick und ein großer Schritt in der Pandemiebekämpfung. Als SPD-Ortsverein und politisch Mitverantwortliche in unserem Stadtteil Horchheim, wollten wir mit diesem Angebot einen Beitrag leisten, damit möglichst viele impfbereite Menschen in unserer Stadt geimpft werden können und wir als Gesellschaft schnellstmöglich zu mehr Normalität zurückkehren können. Da darf der Zugang zum Internet kein Hindernis sein!“

Neben der Anmeldung für einen Impftermin suchten viele auch einfach eine Gesprächsmöglichkeit, um über Sorgen und Nöte zu reden. Auch dass sie sehr unter der Einsamkeit leiden, die dieser Lockdown mit sich bringt. 

 

Veröffentlicht am 11.03.2021

 

Von links: Edith Brodhäcker, Volker Janson, Hans-Herbert Rolvien. Aktionen Für Verkehrssicherheit einsetzen

Kerweplatz gestalten / Forderung des Stuhlkreises aufnehmen

Die Horchheimer SPD will eine Forderung des Stuhlkreises aufnehmen und setzt sich für die entsprechende Gestaltung, insbesondere für die Verkehrssicherheit ein. Pläne wurden im Horchheimer Stuhlkreis von Herrn Goor vorgestellt und von der Mehrheit der anwesenden Horchheimer Bürger für gut befunden. In erster Linie müssten Gefährdungen durch den beschädigten Belag ausgeschlossen werden, sind sich SPD Ortsbeiräte einig. Danach soll ein geordnetes Parken durch Kennzeichnung, wie von Herrn Goor vorgeschlagen, umgesetzt werden. Fraktionsgeschäftsführerin Edith Brodhäcker verwies hierbei auf das SPD Kommunalwahlprogramm, dass mehr Bürgerbeteiligung vorsehe.

„Wir werden selbstverständlich die Bürger in der Umgebung, die Schulen, den TV Horchhein und den Kindergarten St. Bonifatius beteiligen“, so SPD Ortsvereinsvorsitzender Volker Janson. Fraktionssprecher Hans-Herbert Rolvien versprach einen entsprechenden Antrag in den Ortsbeirat ein zu bringen.

 

Veröffentlicht am 04.03.2021

 

Aktionen „Armut nicht weiter verschärfen“

„Armut nicht weiter verschärfen“

VOLKER JANSON (SPD): „Schutzschild für unsere Kommunen" / Schutzschirm für Stadt sehr wichtig

Volker Janson (SPD), langjähriger Stadtrat und Ortsvorsteher von Horchheim, fordert einen effektiven Schutzschild für Städte und Gemeinden. Die aktuelle Situation würde einen solchen dringend erforderlich machen, um die Kommunen dauerhaft in die Lage zu versetzen, ihre Aufgaben im Sinne des Allgemeinwohls erledigen zu können, so Janson. Der Bund solle nach den Plänen für die Altschuldenhilfe, einen Sockelbetrag von 100 Euro pro Einwohner, der übersteigenden Schulden übernehmen, insgesamt wären dies lt. Janson ca. 22,6 Milliarden Euro. Die Pläne sehen ein zweistufiges Verfahren vor. Zunächst sollen die Länder die Schulden zu einem bestimmten Stichtag ausgleichen und dann der Bund die Hälfte dieser Schulden den Ländern ersetzen.

Vernünftiges Konzept

Die Landesregierung hätte ein vernünftiges Konzept der Soforthilfe entwickelt, das die Kommunen in Rheinland-Pfalz vor Verlusten schütze. Grundlage sei der Rettungsschirm von Bundesfinanzminister Scholz, der u.a. vorsehe, den Gewerbesteuerausfall auszugleichen und die Altschulden zu tilgen. Janson forderte CDU/CSU auf, ihre Blockhaltung aufzugeben. Die Kommunen bräuchten einen echten finanziellen Neustart, um ein Ansteigen der Liquiditätskredite zu verhindern. Er unterstütze des Resolution der Landesregierung, die aufgrund der aktuellen Steuerschätzung vom 14. Mai davon ausgehe, dass in diesem Jahr allein bei der umsatzabhängigen Gewerbesteuer mit Mindereinnahmen von gut 12 Milliarden Euro für alle Kommunen zu rechnen ist. Hinzu kämen Mehrbelastungen durch erhöhte Sozialausgaben. „Es geht auf keinen Fall, dass aufgrund der derzeitigen Krise, sich die Armut in unserem Land weiter verschärft“, gab Janson zu bedenken. Gerade für die Stadt Worms wäre ein solcher Schutzschirm sehr wichtig. Der Solidarpakt müsse unverzüglich umgesetzt werden, damit gerade finanziell angeschlagene Kommunen, schnell und unbürokratisch Hilfe erhalten.

 

Veröffentlicht am 31.05.2020

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 595641 -

Presse-Berichte

Lokale Nachrichten aus Worms, dem Landkreis Alzey-Worms und dem Rhein-Neckar-Raum - Wormser Zeitung

 

 Donnerstag, 04.03.2021 - 00:30

 

Kunstrasenplatz steht in Horchheim oben an

 

 Montag, 17.02.2020 - 00:10

„Super-duper“ Wetter für Horchheimer Narren

 

Samstag, 07.12.2019 - 01:00

Tempo 30 in Höhlchenstraße?

 

Donnerstag, 05.12.2019 - 01:05

Lösung für Neubachstraße in Horchheim?

 

Montag, 26.08.2019 - 00:00

Für Verkehrsschau in Horchheim

 

Samstag, 24.08.2019 - 01:20

SPD-Antrag im Horchheimer Ortsbeirat sorgt für Verwirrung

 

Dienstag, 18.06.2019 - 00:00

SPD Horchheim wählt Rolvien

 

Mittwoch, 24.04.2019 - 00:00

Jugendliche beteiligen sich an Stuhlkreis der Horchheimer SPD

 

Samstag, 16.02.2019 - 00:00

Horchheimer SPD will den Ortskern aufwerten

 

 

Spielplatzpaten der Stadt Worms